google erobert die Plakat-Welt


| 9 Kommentare

google erobert die Offline-Welt. Mit Outdoor-Werbung. [ via google watch blog ]

flickrgoogle
[ http://www.flickr.com/photos/jereye/357521855/ ]

Nachdem google den Markt für Suchanzeigen mit AdWords und AdSense beherrscht, und erst kürzlich einen Vorstoss in die Vermarktung via der google Online-Plattform von Printanzeigen und Radiospots gewagt hat, wid nun die Plakat-Welt angegangen.

Die vermutlich displayartigen Werbeflächen sollen, wie immer bei Google, an das Internet angeschlossen sein und so für den Passanten relevante Werbung anzeigen, wofür sich Google weitaus höhere Werbepreise erhofft als für herkömmliche Plakate.
Regionale Geschäfte können laufende Werbeaktionen beeinflussen, indem sich z.B. die Werbung automatisch dem tatsächlich noch verfügbaren Warenbestand anpasst oder sogar die Werbung an den RF-ID getaggten Passanten individualisieren.

Im Backend wird sicher auf Google-Earth Karten zurückgegriffen, auf denen alle verfügbaren Plakatflächen als Punkte auf der Karte markiert sind. Overlays mit Geschäftsanalysen erlauben so eine individuelle Anpassung der Werbeschaltungen auf den interaktiven Displayflächen. Doch erlaubt der Einsatz von Diplays auch eine so nie da gewesene Spielwiese für z.B. die beliebtesten YouTube-Filme oder Nachrichten-Videos, um die Aufmerksamkeit auf die Flächen zu richten.

Könnte es sein, dass mein privat erstelltes und auf YouTube publiziertes Video plötzlich in Berlin vor dem Brandenburger Tor abgespielt wird… Verrückter Gedanke…

Nachtrag: 17.1.; 00:09 (…)
Die Zukunft ist schon da. Zumindest, was die RF-ID-gesteuerte Werbung betrifft: [ via greatwhiteark ]

MINI USA hat letzte Woche E-Mails an ausgewählte MINI Fahrer geschickt, um diese zu ihrem «Motorby» Projekt einzuladen.

Wenn ein MINI Fahrer einen Fragebogen ausfüllt und zurückschickt, bekommt er dafür einen Schlüsselanhänger mit einen eingebauten RFID Chip zurück. Die installierten Grossflächenplakate reagieren dann auf den anrasenden Fahrer mit einer persönlichen Nachricht.

download divx pirates of the caribbean: the curse of the black pearl full lenght
the apartment

Crazy, irgendwie…

mini interactive outdoor

Dieser Artikel wurde am 16.Januar 2007 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: styropor.digital » Blog Archive » TV budgets move to online video - aber wohl nicht auf UCG-Plattformen on Mittwoch, 17UTCWed, 17 Jan 2007 01:12:57 +0000 17. Januar 2007
  2. Pingback: styropor.digital » Blog Archive » google TV Ads - googlisierter Fernsehmarkt on Dienstag, 30UTCTue, 30 Oct 2007 22:20:23 +0000 30. Oktober 2007

Antworten zum Artikel

  1. Simon Künzler, 18. Januar, 2007:

    Grad gesehen: Vielleicht macht google auch schon bald TV-Werbung… http://adage.com/mediaworks/article?article_id=114297

  2. Martín Studer, 19. Januar, 2007:

    finde es einen guten gag, aber bringts was?
    denke erst wenn alle online sind auch unterwegs …

  3. Simon Künzler, 19. Januar, 2007:

    Hallo Martin, hmmm… verstehe nicht ganz. Für die RF-ID-gesteuerte Werbung muss der User/Konsument ja gar nicht online sein. Aber stimmt: was so ein Gag bringt, steht noch in den Sternen. Jedenfalls finde ich diese Anwendung ziemlich spannend – und sie wird m.E. in der Zukunft sicher noch weitere Anwendungen finden. Und klar: wenn die persönliche Nachricht noch einen persönlichen Link enthalten würde, der dann via mobilen Internetzugang sofort angesteuert werden kann, dann bringts sicher was …

  4. Simon Künzler, 22. Januar, 2007:
  5. Martín, 25. Januar, 2007:

    Hi Simon! der link ist echt gut und die preise sind auch in ordnung. ganz anders als in der schweiz. ev. machen wir in DE einwenig werbung so als testmarkt …

  6. Printer, 19. Februar, 2008:

    Die google Werbung ist ja absolut frech :)

  7. nicolas, 28. Juli, 2008:

    Das ganze macht mir als Kunde ein bisschen Angst. Für Google könnte das ganze aber sehr lukrativ werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.