tize.ch – das neue Online-Magazin für die Jugend


| 2 Kommentare

girl

Das Online-Magazin der jungen Generation erobert das Netz im Sturm. Jugendliche schreiben Geschichten oder kurze Artikel über Themen, die uns Jugendliche interessieren.  Nils Feigenwinter ist zurzeit der jüngste Medienunternehmer in der Schweiz und arbeitet mit seinem Team, das ausschliesslich aus Jugendlichen besteht, an diversen Geschichten für ihr Online-Magazin. Wie wird sich das erfolgreiche Jugendportal in der Zukunft wohl entwickeln?

Wie kam Nils zu tize.ch

Mit zehn Jahren wirkte Nils schon beim SRF-Kinderprogramm Zambo mit. Schon früh faszinierte ihn die Medienwelt. Danach startete er mit seinen Freunden einen Live-Radiosender, die Freezer. Teamsitzungen fanden im Kinderzimmer statt. Mit der Zeit stellte er fest, dass das Radio nicht mehr Zeitgemäss für die Jugend war. So entstand tize.ch und hat bis heute stolze 10`000 Leser pro Monat.

Von Selfie-Posen bis hin zur Politik

Bei tize.ch gibt es verschiedene Kategorien, unter welchen die Texte eingeteilt sind. Es hat für jeden was dabei. Das Team von tize konzentriert sich auf aktuelle Themen, es geht zum Beispiel um Stars oder es wird ein Buch kurz beschrieben und die eigene Meinung vom Team dazu verfasst. Tize.ch hat nicht nur eine eigene Website sondern ist ebenso auf Facebook, Instagram, Twitter und Snapchat vertreten.

onlinemagazin_160108

Es scheint, dass die Jugendlichen sehr viel Arbeit in ihr Portal investieren. Nils meint, die Geschichten werden alle in der Freizeit geschrieben und die Teamsitzungen oder die Themenauswahl werden per WhatsApp im Gruppenchat besprochen. Das Schöne ist, jeder, der ein Teenager ist, kann mitmachen: Auf der Website steht, mache tize zu deinem neuen Hobby.

Jugend schreibt für Jugend

Ich persönlich finde es ein tolles Online-Magazin. Die Texte sind einfach und klar verständlich. Es ist für jeden etwas dabei und die Geschichten sind aktuelle Jugendthemen, was sehr ansprechend für Teenager ist. Viele Jugendliche könnten durch diese Website angeregt werden, mehr zu lesen oder sogar mehr zu schreiben. Die Popularität von tize.ch nimmt laufend zu, es ist sogar eine App in Aussicht. Wir sind gespannt, wie sich das Jugendunternehmen entwickeln wird.

Dieser Artikel wurde am 08.Januar 2016 von Sina geschrieben. Sina ist Praktikantin Online Marketing und Social Media bei xeit und unterstützt das Team bei den täglichen Arbeiten und den Projekten.

Weitere Posts von

Antworten zum Artikel

  1. S.Giger, 11. Januar, 2016:

    Arbeitet ihr auch mit diesem Projekt zusammen?

  2. Sina, 12. Januar, 2016:

    Hallo Silvan, mir ist dieses Magazin bei der Recherche aufgefallen und ich lese es selbst. Es besteht (noch) keine Zusammenarbeit. Warum fragst du? :) Liebe Grüsse Sina

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.