Mobile Bezahlung ganz einfach über mein Handy, Paymit


| 0 Kommentare

Woman using her Mobile Phone, Night Light Background

Mit der App Paymit UBS oder ZKB kann man ganz einfach und schnell Geld an seine Kontakte mithilfe des eigenen Smartphones überweisen. Bequem und sicher wird mit Paymit Geld versendet und erhalten. Alles was dazu nötig ist, ist die App herunterzuladen, Internet und ein Schweizer Konto zu haben. Wie sehe ich die App als Jugendliche und wie wird sie in meinem Umfeld genutzt?

 

Wie funktioniert Paymit?

Zu aller erst muss man sich die kostenlose App herunterladen und sich registrieren. Danach ist es kinderleicht, man muss den eigenen Code aus Sicherheitsgründen eingeben und den gewünschten Betrag festlegen, aus den Kontakten die die App besitzen den Richtigen auswählen, senden und fertig. Zusätzlich könnte man noch eine Nachricht und ein Bild dazu verschicken. Nicht nur Geld verschicken, sondern auch Geld anfordern, können die Nutzer der App.

 

Einfache und schnelle Bezahlung, wie nutze ich als Jugendliche Paymit?

Jeder kennt das Problem, du hast dein Portemonnaie Zuhause vergessen und deine Freunde schiessen dir das Geld vor. Und so schulde ich wieder einmal jemandem Geld, mir als Teenager passiert dies öfters, dass ich mal mein Geldbeutel vergesse und dann eingeladen werde. Doch die Schulden werden schnell wieder vergessen und so wäre es total praktisch, denn mit Paymit könnte ich meinen Freunden das Geld sofort zurückzahlen, vorausgesetzt sie besitzen die App auch. Die Zahlungen gehen viel schneller und einfacher über die Bühne. Ich selbst besitze die App, jedoch bin ich noch einer der einzigen in meinem Freundeskreis. Anfangs war ich selbst auch etwas unsicher, was die Sicherheit der App betrifft. Doch man muss es nur mal ausprobieren und dann merkt man schnell, dass die App Sicherheit garantiert. So einfach habe ich noch nie meine Schulden beglichen.

 

Das schnelle Bezahlungsmittel Paymit, welches immer zur Hand ist. Einen erfolgreichen Abschluss hatte die App im Jahr 2015 schon, nun bin ich gespannt, wie sie sich entwickeln wird und wie sich die App im Markt durchsetzen wird.

Dieser Artikel wurde am 15.Januar 2016 von Sina geschrieben. Sina ist Praktikantin Online Marketing und Social Media bei xeit und unterstützt das Team bei den täglichen Arbeiten und den Projekten.

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.