Translate! Auf Facebook lassen sich neu Posts übersetzen


| 1 Kommentar

Stillschweigend hat Facebook eine neue Funktion eingeführt: Translate. Ein ziemlich cooles Feature mit nicht minder grossem Spassfaktor.

Translate bietet den Usern die Möglichkeit, einen Newspost einer Fanpage, der nicht in ihrer Sprache geschrieben ist, übersetzen zu lassen bzw. selber zu übersetzen. Welche Art der Übersetzung zugelassen wird, entscheidet der Page-Admin. Unter “your Settings” kann die Übersetzungsform wählen: Admin, Community, Maschine (Bing) und “keine” stehen zur Verfügung.

Derzeit ist das Feature noch im Beta Stadium und nur die Maschinelle Übersetzung funktioniert zuverlässig. Spannend wird sicher auch die Möglichkeit der Inline-Übersetzung durch Page Admin und Community. User können dabei Posts übersetzen – die Übersetzung kann dann wiederum vom Page Admin bestätigt, bearbeitet oder abgelehnt werden.

Der Spassfaktor jedenfalls ist schon bei der Beta-Version gross. Einfach mal Translate klicken und die Übersetzungen lesen ;-)

 

Die Übersetzungsfunktion ist übrigens derzeit den Pages vorbehalten. Private Statusupdates lassen sich (noch) nicht übersetzen.

Dieses Feature ist auf jeden Fall ein weiteres Argument für mehrsprachige Fanpages. Und selbst wer keinen mehrsprachigen Vollzeit-Community-Manager vermag, kann so mit Hilfe der Community selber Posts und Kommentare übersetzen.

Dieser Artikel wurde am 08.Oktober 2011 von Andrea Iltgen geschrieben. Andrea Iltgen ist Mitbegründerin und Managing Partner bei xeit. Zu ihren Aufgaben gehört die (strategische) Beratung, Projektleitung, die Durchführung von Studien und vieles mehr.

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 07 / andrea.iltgen@xeit.ch

Weitere Posts von

Antworten zum Artikel

  1. Ulrike Liebert, 8. Oktober, 2011:

    … findet das super.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.