Deutsche Unternehmen twittern wenig Werbebotschaften


| 1 Kommentar

Eine aktuelle Analyse von 723 Tweets aus 53 Deutschen Unternehmen,  förderte spannende Ergebnisse zu Tage.

unknown movie download
watch salt movie dvd quality
buy the red riding hood film
the twilight saga: eclipse buy
takers dvd start
big mommas: like father, like son movie full

i want to watch the black swan film

Die wichtigsten Erkenntnisse:

watching priest online
  • Unternehmen haben durchschnittlich 661 Followers , folgen 350 fremden Profilen und posten durchschnittlich 13 Tweets pro Woche
  • 51% behandeln in Ihren Tweets dialogische Themen
  • 32% distribuieren Nachrichten
  • 17% versenden Werbebotschaften
the social network online movie

Unter den inzwischen überraschend vielen Unternehmen, die bereits twittern, gibt es natürlich auch negative Beispiele. So weisen die Profile der DAX-Unternehmen einen doppelt so hohen Werbeanteil auf als die von anderen Firmen.

Nur bei 12 der 60 untersuchten Profile twittert ein erkennbarer Absender, ebenso werden die Follower oft nicht persönlich angesprochen.

hall pass movie download

Als Schlussfolgerung führen die Macher an, dass die Zuständigkeiten für die Tweets in vielen Unternehmen noch nicht ganz klar verteilt sind.

cedar rapids ipod
turbulent skies film downloads
the tourist movie on dvd
watch due date film in full
the resident the film in hd

Wie würde eine Analyse wohl in der Schweiz aussehen?

download entire elephant white movie

Dieser Artikel wurde am 03.September 2009 von Sandra geschrieben.

Weitere Posts von

Antworten zum Artikel

  1. Matthias, 3. September, 2009:

    Wenn mich jemand bezahlt, schaue ich mir auch 723 Tweets von 53 Schweizer Unternehmen an und schreibe eine „Trendanalyse“ darüber.

    Aber mal ganz ehrlich: Sowas ist keine Analyse, sondern ein Witz; allerhöchstens könnte man es als Zufalls-Sample ohne jegliche Aussagekraft betrachten. Die Gestaltung der hübschen Grafiken im Trendreport hat sicher mehr Zeit gekostet als die „Analyse“ selbst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.