Twitter-Nutzer sind untreu…


| 5 Kommentare

retantionrate-twitter

where can i download your highness movie

Trotz rasantem Wachstums kehren 60 Prozent der Twitter-Nutzer im Folgemonat nicht wieder zurück. Die «Retention-Rate» beträgt nur 40 Prozent. Das hat Nielsen herausgefunden

. Im direkten Vergleich schneiden Facebook und MySpace viel besser ab. Mögliche Erklärung: mit der zunehmenden Popularität steigt der Non-Sense-Anteil bei den Tweets, viele Neulinge testen den Dienst kurz (ohne die Mechanismen zu begreifen) – und veschwinden wieder… [via]

hall pass full hd

Ich glaub sowieso, Twitter wird ab einem gewissen Punkt immer weniger attraktiv mit steigenden Nutzungszahlen.

little fockers movie wiki

Dieser Artikel wurde am 04.Mai 2009 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: xeit » Blog Archive » 10% der aktivsten Twitter User erstellen 90% aller Tweets… on Donnerstag, 04UTCThu, 04 Jun 2009 08:42:46 +0000 4. Juni 2009

Antworten zum Artikel

  1. Silvia Kling, 5. Mai, 2009:

    na und? Dämpfer zum Trotz ist Twitter.com wohl dieser Tage die begehrteste Firma des Planeten. Nachdem sich Google einen Korb einfing, will sich nun scheinbar Apple Twitter einverleiben, siehe: http://techfever.net/2009/05/05/twitter-fever-apple-to-buy-twitter/http://techfever.net/2009/05/05/twitter-fever-apple-to-buy-twitter/

  2. Simon Künzler, 5. Mai, 2009:

    Hallo Silvia, danke für deinen Comment. Stimmt, eigentlich egal, wie viele User wieder kommen. Die Nutzerzahl sowie die Zahl der regelmässigen Nutzer steigen ja weiterhin. Ich bin gespannt, wie das weitergeht.

  3. Enni, 21. Mai, 2009:

    Ich glaube schon, dass Twitter attraktiv bleibt. Alleine die Einfachheit, Nachrichten im SMS-Stil zu verschicken, wird viele User zur regelmäßigen Nutzung animieren. Eine monatliche Verdopplung der Userzahl spricht hier Bände. Und selbst wenn nur 40-50 Prozent wiederkehren. So sind das doch Zahlen, die vielen anderen Social Network Firmen den Angstschweiß auf die Stirn treibt. In den meisten Teilen der Welt, also auch in Deutschland, kann man das wirkliche Potential von Twitter noch gar nicht ausnutzen. Alleine die Möglichkeit, Nachrichten wie eine SMS von Handy zu Handy zu schicken ohne dabei die eigene Handynummer preisgeben zu müssen, ist ein ungeheureres Zugpferd für die Zukunft. Bleibt nur zu hoffen, dass auch dieses Feature in Deutschland bald verfügbar sein wird.

  4. Simon Künzler, 27. Mai, 2009:

    Hallo Enni, danke für deinen Comment. Sind wir gespannt, ob sich Twitter in DE durchsetzen wird. In der Schweiz spricht man ja trotz Boom von einigen wenigen Tausend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.