Social Media am physischen POS wird Kaufentscheidungen noch stärker beeinflussen


| 3 Kommentare

empfehlungen

Viele Unternehmen realisieren mittlerweile, dass sie sich irgendwie mit Social Media auseinander setzen müssen, weil das Thema und die damit verbundenen Entwicklungen relevant für ihren Geschäftserfolg (oder -misserfolg…) sind. Sei es im Minimum passiv, um die eigene Online Reputation zu beobachten , oder bestenfalls proaktiv im gesamten Marketing- und Kommunikations-Mix und  in Kampagnen.

In Zukunft wird Social Media aber noch viel wichtiger und „business-kritischer“ werden. Dann nämlich, wenn Kundenbewertungen aus dem Internet direkt am physischen POS mit den Produkten verknüpft werden. Und das geht so:

movie harry potter and the deathly hallows: part 1 online

The way to make digital media truly social is by combining it with objects in the physical world. For example, MIT Media Lab’s Fluid Interfaces Group is testing a tiny digital projector, connected to your mobile phone, that beams Amazon.com (AMZN) reviews or recommendations from your social network onto products as you pick them up in a shop. You can access this information like a „sixth sense,“ as naturally as using sight, sound, smell, taste, or touch.

Das Internet der Dinge oder eben die «Hyperlocality» erhalten so irgendwie eine soziale Dimension. Und der Spruch «Survival of the Twittest» passt hierzu ganz gut.

downloads scarface movies
gnomeo & juliet move

Dieser Artikel wurde am 12.Mai 2009 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Wie wird Social Media – allgemein und mit Fokus auf die Schweiz – genutzt? « Reply.ch – Online Marketing Schweiz on Donnerstag, 14UTCThu, 14 May 2009 11:50:37 +0000 14. Mai 2009

Antworten zum Artikel

  1. Florian Simmler, 29. Mai, 2009:

    Wir starten derzeit in unserer Agentur dazu ein internes Testprojekt. Leider gibt es bis dato sehr wenige Daten, Erfahrungswerte und Ressourcen auf die man zurückgreifen kann. Das Vertrauen der Kunden in Bewertungen von anderen Anwendern ist extrem hoch und entscheidet oft als Hauptkriterium über die Kaufentscheidung. Ich werde zusehen das wir die Tage zum Projekt etwas auf http://www.elitepromotion.de veröffentlichen. Danke für die Info!

  2. Simon Künzler, 2. Juni, 2009:

    Hallo Florian, klingt interessant. Bin gespannt auf deine Veröffentlichung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.