4 Prozent für Online-Werbung – das ist immer noch zu wenig


| 0 Kommentare

Online Werbeausgaben SChweiz

the lincoln lawyer dvds

Weil die Online-Werbung bis dato nur als klasssische Display-Werbung in den Werbestatistiken aufgeführt wurde, hat Media Focus für die Errechnung der effektiven „Werbeausgaben im Internet“ die Disziplinen Suchmaschinen-Werbung, Affiliate-Marketing, Classifieds (Job, Immobilien, Online-Rubrikenmarkt) hinzugenommen – dabei wurden viele Zahlen von Experten geschätzt.

Das Ergebnis: Online-Werbung hält jetzt einen Anteil von 4% am Gesamtwerbemarkt. Das ist zwar immer noch wenig und entspricht nicht dem Verhältnis der Mediennutzung. Das zeigt die nachfolgende Grafik eindrücklich.

Anteil Werbeausgaben vs Anteil Mediennutzung Schweiz

movies despicable me online

Aber immerhin ist es jetzt schon ein bisschen mehr als 1.5 Prozentlein oder so.

Hier kann man den gesamten Bericht von Mediafocus runterladen, als PDF .

where to watch gnomeo & juliet full film

Dieser Artikel wurde am 20.Februar 2009 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.