Wenn Fotos auf MySpace oder Videos auf YouTube zur Entlassung führen…


| 0 Kommentare

Kürzlich berichtete 20Minuten über einen Fall, bei dem Angestellte von Kentucky Fried Chicken wegen Fotos auf dem Social Network «MySpace» ihren Job verloren haben. [via

Charlot II y su familia divx

]

Epic Movie download

Fotos auf MySpace kostet Job

Oder der Junge hier von Burger-King war nach seinem Schaumbad an seinem Geburtstag aufgrund dieses Videos auf YouTube seinen Job los:

Scream 4 film

One Point O divx

Das Schlimme dabei: Personensuchmaschinen wie yasni.de oder 123people.de erleichtern Personalchefs die Suche nach privaten Inhalten von Angestellten immer mehr. Ebenso sind diese Plattformen anfällig für Manipulationen Gang Tapes dvd

See No Evil, Hear No Evil film

, welche sogar in Cyber-Mobbing ausarten können (lesenswert zu diesem Thema der Artikel heute «Mobbing im Web» im Tagi. Aber auch da gibt es zum Glück Abhilfe. Und immer mehr professionelle Anbieter

watch the social network dvd rip

Boot Camp video

spezialisieren sich auf diesem Gebiet.

Denn: Eine gute Online-Repuation ist wertvoll.

Dieser Artikel wurde am 19.Dezember 2008 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.