Welche Video-Plattformen nutzen die Schweizer am häufigsten? – Bei den Deutschen weiss man's…


| 4 Kommentare

In den letzten Tagen bin ich der Fragen nachgegangen, «welche Video-Plattformen nutzen die Schweizer Internet-User am häufigsten?». Bis dato konnte mir niemand Zahlen nennen. Allerdings weiss man’s bei den Deutschen – Bitkom/Comscore sei Dank. Arthur et les Minimoys

Allenfalls weiss Nielsen, welche Video-Plattformen die hiesigen Internetnutzer wie intensiv benutzen. Allerdings wäre dann zu beachten, dass dabei nur die Home-Nutzung erhoben wird… Ich frage nochmals nach…

In Deutschland kennt man diese Zahlen allerdings sehr gut, wie Horizont.net heute berichtet:

buy Fuck

Videoplattformen Deutschland Beliebtheit

Reindeer Games ipod buy Milk

buy the tomorrow, when the war began film
I Am Number Four hd download

Google iegt mit seiner Video-Community Youtube in der Zuschauergunst vorne: 15,3 Millionen Nutzer sahen sich insgesamt 1,3 Milliarden Clips im Monat an. Pro Sieben Sat 1 kommt mit seinem Angeboten wie Myvideo.de

auf 4,8 Millionen Besucher und 50 Millionen abgerufene Videos, die Seiten von RTL mit dem Portal Clipfish Over the Top dvdrip If I Had Known I Was a Genius trailer verzeichnen 3,7 Millionen Nutzer und 39,3 Millionen Abrufe.

watch inception film

Meine Prognose für die Schweizer Internet-Nutzer wäre:

  1. YouTube
  2. MyVideo
  3. Clipfish

Und vielleicht noch Dailymotion. Und flickr, wobei hier noch sehr wenige Videos anzutreffen sind.

Was denken Sie?

Under Siege move

Dieser Artikel wurde am 03.Dezember 2008 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Antworten zum Artikel

  1. Daniel, 4. Dezember, 2008:

    YouTube liegt wohl auch bei den Schweizern an erster Stelle, und danach kommt meiner Meinung nach ziemlich lange nichts, wenns nur um Video-Communities geht. Sonst würde wohl auch das Schweizer Fernsehen vorne mitmischen.
    ?brigens: Ich frage mich, wieso beispielsweise YouTube nicht selbst Nutzerzahlen kommuniziert. Bei Zahlen wie 344 Millionen Unique Visitors im Oktober oder dem Fakt, dass man für 10% des gesamten Internet-Traffic verantwortlich ist, könnte man doch stolz darauf sein und ab und zu mal eine Pressemitteilung raushauen.

  2. Simon Künzler, 4. Dezember, 2008:

    Hallo Daniel, denke auch, dass YouTube ganz weit vorne liegt. Warum die nicht mehr Zahlen bekannt geben, ist mir auch rätselhaft. Wäre ja ein Argument für die Werbeindustrie, und ein bisschen Geld verdienen sollte die Plattform ja auch irgendwann – irgendwie.

  3. Daniel, 14. Dezember, 2008:

    Bin gerade auf die Antwort gestossen:

    1. YouTube
    2. Dailymotion
    3. Megavideo

    Quelle: Alexa (http://www.alexa.com/site/ds/top_sites?cc=CH&ts_mode=country&lang=none)

  4. Simon Künzler, 14. Dezember, 2008:

    Hallo Daniel, klaro, Alexa! Danke für den Hinweis. Meine Prognosa war zwar nicht richtig, aber auch nicht falsch. Mein Dailymotion auf dem 4. Platz ist jetzt auf Platz 2 :-). Ich frage mich nur noch, wie zuverlässig die Daten von Alexa wirklich sind… aber sie sind sicher ein sehr guter Indikator. Danke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.