Social Software & Social Networking unter Gartners Top 10 Technologietrends


| 2 Kommentare

The Guardian ipod Gartner Technologietrends

Gartner präsentiert die Top 10 der Technologien und Trends, die für die meisten Unternehmen im kommenden Jahr eine strategische Bedeutung haben werden. Social Software und Social Networking sind auch dabei:

There’s No Business Like Show Business movie download

Social software includes a broad range of technologies, such as social networking, social collaboration, social media and social validation. Organizations should consider adding a social dimension to a conventional Web site or application and should adopt a social platform sooner, rather than later, because the greatest risk lies in failure to engage and thereby, being left mute in a dialogue where your voice must be heard.

insidious movie with good quality

Goldfinger film The Falcon and the Snowman rip W. dvd

the other guys website

Mir gefällt vor allem der zweite Satz 😉

buy the mechanic film on dvd

My Blue Heaven trailer

Saturday Night Live: The Best of Adam Sandler move

Dieser Artikel wurde am 21.Oktober 2008 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Antworten zum Artikel

  1. antoine, 21. Oktober, 2008:

    Alle meine Bekannten die nichts mit dem Netz zu tun haben, wissen bis heute nicht einmal was Social Networks sind.
    Nur die Webworker die ich kenne, arbeiten mit solchen Tools. Ich werde abzundzu den Eindruck nicht los, dass der Socialhype, nur für die Webwelt gilt.
    Otto Normalmicrosoft, hat bis heute keine Ahnung was das ist und was das soll. Den meisten Menschen fehlt die Zeit das Social Web voll zu posten.
    😉
    Gruss
    Antoine

  2. Simon Künzler, 21. Oktober, 2008:

    Hoi Antoine,

    herzlichen Dank für deinen Comment. Stimmt, vielleicht wird all das Zeux rund um Social Media und Social Networks etwas gar heftig hochgehypt.

    Ich bezweifle allerdings stark, dass der Socialhype nur für die Webwelt gilt, und von seinem Bekanntenkreis darf man nicht auf die Allgemeinheit abstrahieren (dafür gibt es irgendwie auch einen Begriff, fällt mir aber grad nicht mehr ein…)

    Ein paar Gegenargumente:
    – 75% der Schweizer Bevölkerung über 15 Jahre sind ans Internet angeschlossen, 3 Millionen Schweizer surfen täglich im Internet. 70% der Schweizer rauschen mit Breitbandgeschwindigkeit durchs Netz.
    – Facebook zählt bereits über 700’000 registrierte SchweizerInnen… das ist bald 1/3 der täglichen Surfer…
    – Gartner hat gezeigt, dass in einer Untersuchung in 18 Ländern 40% der Befragten bereits in Social Networks angemeldet sind. (http://www.gartner.com/it/page.jsp?id=718107)

    Ich glaube, viele User wissen gar nicht, was eine Community oder ein Social Network ist, ABER sie nutzen es bestimmt. Gleiches gilt für Blogs etc. Das hat auch eine Studie von Nielsen gezeigt: die 16 stärksten Web 2.0-Plattformen wie z.B. YouTube.com, Blogger.com etc. werden von 50% der Schweizer Internet User genutzt.

    Und: Natürlich publiziert nicht jeder Nutzer von Web 2.0-Angeboten auch Inhalte („postet das Social Web voll“…). Denn hier gilt die alte 90/9/1-Regel: 90% schauen nur, 9% kommentieren/bewerten etc., und 1% erstellt schliesslich die Inhalte (http://www.useit.com/alertbox/participation_inequality.html)

    Was meinst?

    Gruss, Simon

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.