Facebook Boykott


| 3 Kommentare

Dass das Redesign von Facebook auch Kritiker auf den Plan rufen würde war ja klar. Selbst ich war mir anfänglich nicht sicher, ob ich „the new Facebook“ mag The Christmas Miracle of Jonathan Toomey trailer . Aber dass sich 2.7 Millionen User in einer Facebook Gruppe zusammentun, um einen Boykott zu organisieren, finde ich dann doch eher erstaunlich.

download the the notebook online

Quest for Camelot trailer

buy Ransom
the other guys download ipod
Over the Top dvdrip

buy Motel Hell

Failure to Launch download Against new Facebook

Facebook CEO Sharyl Sandberg nimmts gelassen – denn sie ist von den Vorzügen des Redesigns überzeugt. Und: sie freut sich sogar ein bisschen – darüber, dass der Boykott ausgerechnet über eine Facebook Gruppe organisiert wird. Hier gibts das Video von ihrem Kommentar.

Yoga Unveiled movie download

the lion king the film in hd

Dieser Artikel wurde am 13.Oktober 2008 von Andrea Iltgen geschrieben. Andrea Iltgen ist Mitbegründerin und Managing Partner bei xeit. Zu ihren Aufgaben gehört die (strategische) Beratung, Projektleitung, die Durchführung von Studien und vieles mehr.

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 07 / andrea.iltgen@xeit.ch

Weitere Posts von

Antworten zum Artikel

  1. René, 13. Oktober, 2008:

    Ist doch immer so bei etwas Neuem. Weil man sich an das Alte geöhnt ist, hat man mit dem neuen Design noch etwas Mühe. Mir ging es am Anfang auch so. Inzwischen weiss ich wieder wo was ist und das neue Design gefällt mir. Deshalb wird es auch der Facebook CEO so gelassen.

  2. Dan, 14. Oktober, 2008:

    Sehe ich genauso. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.
    Wenn ich sehe, was es für andere (sinnlose) Gruppen gibt auf Facebook. Na ja…

  3. Andrea Iltgen, 15. Oktober, 2008:

    Hallo René, hallo Dan

    Danke für Eure Kommentare. Ich bin einfach erstaunt dass auch die Generation Facebook sich offen zum Gewohnheitstiersein bekennt:-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.