Web-TV als wachsende Konkurrenz für traditionelles Fernsehen


| 0 Kommentare

Internetfernsehen Online Video Studie Roland Berger Prognose WebTV

download divx tucker & dale vs evil movie

Die neue Studie von Roland Berger Strategy Consultants «WebTV insights and perspectives – A web 2.0 phenomenon is coining new TV usage patterns» prognostiziert: [via]

buy Whale Rider

full pirates of the caribbean: the curse of the black pearl film high quality

Grosse Steigerungsraten beim Online-Video-Konsum und ein riesiges Angebot frei verfügbarer Video- und TV-Inhalte im Internet könnten dem Web-TV bald zum endgültigen Durchbruch verhelfen. Massiv unterstützt wird dieser Trend durch die zunehmende Verfügbarkeit von Web-TV-Angeboten für den Fernseher im Wohnbereich. Diese, durch MediaCenter und Home-Networking-Geräte ermöglichte Etablierung von Internet-Videoangeboten neben dem konventionellen Fernsehprogramm, wird den traditionellen TV-Anbietern bald Konkurrenz machen.

Die Studie…:

the movie i am number four
  • zeigt, wie stark Online-Videos bereits genutzt werden und wie gross die Penetration von Web-TV bereits ist
  • illustriert die aktuelle Landschaft des Internetfernsehens und stellt die wichtigsten Players pro Land vor (leider ohne Schweiz…)
  • definiert die Charakteristiken von WebTV

Die Studie ist lesenswert, weil sie auf wenigen Seiten ziemlich klar illustriert, wohin die Reise geht. Sie kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Dieser Artikel wurde am 22.August 2008 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.