Web 2.0-Anwendungen verbessern die Produktivität


| 0 Kommentare

Day of the Woman move

Wer im Sinne von «Always on» immer online ist, wird unproduktiv. Stimmt, das ist bewiesen. Doch nicht immer! Web 2.0-Anwendungen verbessern – im Gegensatz zu E-Mail – die Produktivität.

download tucker & dale vs evil hd

House of 9 move

Zu diesem Schluss kommt der Artikel «Ein Königreich für einen E-Mail-freien Arbeitstag» im aktuellen «HR Today The Black Dahlia rip

Mars Attacks! video

». Auch wenn E-Mail zur Zeit der Produktivitätskiller Nummer eins ist – Abhilfe könnten Kollaborationssysteme schaffen, schreibt Sandra Escher Clauss.

watch the expendables online full movie
kung fu panda hd download

Kollaborationssysteme wie Blogs haben gegenüber dem E-Mail einen entscheidenden Vorteil: Sie erzeugen im Team eine gewisse Öffentlichkeit, was für Transparenz sorgt. Unproduktives und qualitativ mässiges Geschreibe komme damit automatisch weniger vor.

Leider braucht es – trotz Blogs, Sozialen Netzwerken und Wikis – ab und zu E-Mails. Damit diese bei mir nicht Überhand nehmen, stelle ich mir vor dem Verfassen jeder E-Mail kurz die Frage, ob es diese E-Mail wirklich braucht. Das klappt bestens. 😉

Dieser Artikel wurde am 04.Juli 2008 von xeit gmbh geschrieben.

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.