Klassische Medien 2.0 – Artikel im Media Trend Journal


| 1 Kommentar

.!.

Medien, die sich bewährt haben, werden nie durch andere vollkommen ersetzt oder verdrängt – sagt das

the next three days full video download

Ripelsche Gesetz. Allerdings verändern sie sich unter dem Einfluss von neuen Medien – dies sagte u.A. auch Prof. Miriam Meckel im Rahmen des «Forum am Morgen» von Ringier. [Download Artikel als PDF]

films the lincoln lawyer

Web 2.0, das ist unbestritten, hat den Medienkonsum nachhaltig verändert. Unter dem Arbeitstitel «Klassische Medien 2.0» sind wir diesem Phänomen nachgegangen und haben für einen Artikel (PDF) im Media Trend Journal die Einflüsse von Web 2.0 / Social Media und der sich ändernden Mediennutzung auf die klassischen Medien untersucht.

Web 2.0

Dabei konnten wir drei grundlegende Entwicklungsschritte identifizieren:

1. In klassischen Medien wird über Web 2.0 Themen berichtet, Videos, Blogs etc. werden kommentiert

2. Klassische Medien entwickeln eigene Social Media-Inhalte wie Filme, Blogs, Podcasts etc. – und lassen die User partizipieren

3. Klassische Medien entwickeln ihr Angebot crossmedial entlang der Mediennutzungskurve

Parallel dazu konnten wir sogar ein gegenläufiges Phänomen beobachten – Social Media-Inhalte werden in klassischer Form (Print, TV, Kino) publiziert.

Das Fazit ist: neue Medien stellen für die klassischen Medien keine Bedrohung sondern allenfalls eine positive Herausforderung dar – eine Herausforderung, die mittlerweile von vielen Medienschaffenden angenommen wurde.

Der Artikel erscheint heute unter dem Titel «Partizipieren ist Zeitgeist» 

elephant white movie hd download

im Media Trend Journal und kann hier als PDF heruntereladen werden.

Nachtrag vom 31. Juli 2008
Der Artikel ist auch online beim Media Trend Journal nachzulesen.

Dieser Artikel wurde am 03.Juli 2008 von Andrea Iltgen geschrieben. Andrea Iltgen ist Mitbegründerin und Managing Partner bei xeit. Zu ihren Aufgaben gehört die (strategische) Beratung, Projektleitung, die Durchführung von Studien und vieles mehr.

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 07 / andrea.iltgen@xeit.ch

Weitere Posts von

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: styropor.digital » Blog Archive » In den USA überholt online- TV Werbung on Dienstag, 15UTCTue, 15 Jul 2008 18:02:56 +0000 15. Juli 2008

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.