Luegmol.ch – das neue Schweizer Videoportal


| 6 Kommentare

Was Erfolg hat, wird kopiert. Das ist bei Designer-Handtaschen so, aber auch bei Video-Portalen. Mit luegmol.ch haben nun auch die Schweizer User eine weitere «eigene» Video Sharing-Plattform à la YouTube.

Allerdings wird luegmol.ch sich kaum mit YouTube vergleichen wollen. Das «most viewed» Video hat nicht einmal 10’000 Views – kein Vergleich mit YouTube’s «Evolution of Dance», das 73.7 Mio. Mal angeschaut wurde!

movie speed-dating

Zur Zeit gibt es auf luegmol.ch erst 211 öffentliche Videos und 330 Mitglieder. Da stellt sich für mich schon die Frage, ob Internetnutzer aus der Schweiz überhaupt eine weitere eigene Plattform neben swissclips wollen. Ist es überhaupt sinnvoll, das Netz um um noch Videoplattform zu erweitern? Wie viele gleiche Web 2.0-Seiten wollen die User?

Die kommenden Monate werden sicher (Teil-)Antworten auf meine Fragen geben – ich bin gespannt! 😉

paul full movie
movie madea’s big happy family on dvd

Dieser Artikel wurde am 07.Februar 2008 von xeit gmbh geschrieben.

Weitere Posts von

Antworten zum Artikel

  1. Peter, 7. Februar, 2008:

    Abgesehen davon ist der Domainname völlig bescheuert!

  2. Anina Sutter, 7. Februar, 2008:

    ja, ich hätte auch nicht unbedingt diesen Namen gewählt… Aber ich hätte auch kein neues Video-Portal gestartet… 😉

  3. Michu71, 8. Februar, 2008:

    Ich finde die Idee eigentlich gar nicht so schlecht, denn im YouTube original findet man kaum etwas wirklich schweizerisches, und wenn, dann ertrinkt es förmlich im Rest der englisch-sprachigen Clips.
    Ausserdem ist es logisch, dass die noch nicht so viele Videos haben, der Bekanntheitsgrad ist ja auch klein. YouTube hat auch mal mit 10 Videos angefangen, das vergessen viele.
    Ich fände es toll, wenn die Schweizer auch mal was zu den Videos im Internet beitragen würden.

  4. immermeer, 10. Februar, 2008:

    Ehrlich gsagt, war mir bislang auch das Portal Swissclips unbekannt. Das meistgeschaute Video dort zählt übrigens auch nur gerade 25’037 Zugriffe (in 477 Tagen!) und das bei einem so verheissungsvollen Clip-Namen wie „WOW Echt Sexy“! Ob das dann so viel besser ist als die knapp 10’000 Views für den meistgeschauten Clip „Waldseilgarten Rütihof“ bei luegmol.ch bezweifle ich! 😉 ….. Der Schweizer Markt für Videoportale (gibt es das überhaupt?) scheint also noch nicht wirklich gesättigt zu sein….

  5. Anina Sutter, 11. Februar, 2008:

    Das stimmt, viele bekannte Schweizer Clips auf YouTube gibt es nicht. Allerdings muss man dabei auch sehen, dass a) die Schweizer Bevölkerung klein ist und b) so logischerweise weniger zu (Internet-)Inhalten beitragen kann. Ich denke auch, dass viele User aus der Schweiz sich an YouTube gewöhnt haben und eine ??eigene?? Plattform gar nicht als nötig empfinden.
    Zum ??Ertrinken??: Nicht nur auf YouTube ertrinken Clips aus der Schweiz. In den Kinos, im Fersehen, auf Viva und im Radio ist dasselbe Phänomen feststellbar.

  6. Bizztube.ch, 28. Mai, 2011:

    Es gibt ein Videoportal in der Schweiz, das sich auf Business-Videos konzentriert. Denn früher hiess es;wie lautet die Webseite, heute heisst es, wir lautet der Werbefilm.

    Gruss bizztube.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.