Ich habe keinen Fernseher mehr – andere auch!


| 3 Kommentare

Interessant. Kürzlich habe ich im informellen Gespräch mit Markus Röösli festgestellt, dass wir beide keinen Fernseher mehr im Haushalt haben. Ich habe beim Umzug wegen unserem Hauskauf die Chance genutzt, auf die «olle Kiste» zu verzichten. Und ich muss sagen: es geht mir gut. Denn: ich muss keine dumme TV-Werbung mehr konsumieren und stelle mir meinen Medienkonsum einfach etwas individueller zusammen. Dabei kann ich einige Trends erkennen:

twilight dvds
  • ich habe mir einige neue Fachzeitschriften abonniert
  • ich surfe gezielt auf YouTube & Co. und ziehe mir interessante Videos rein
  • wenn ich trotzdem mal fernsehen muss/will, dann schaue ich via zattoo
download wall-e full lenght
dvd yogi bear download

Jetzt habe ich gelesen, dass der in der Online-Szene relativ prominente Markus Breuer auch kein Fernsehen mehr hat. Verabschieden wir uns bald alle von der Flimmerkiste? Vollständig wohl kaum, mittelfristig wenden wir uns wohl alle ein bisschen davon ab.

Diese Tendenzen bestätigt die Studie «The end of advertising as we know it» (PDF) vom IBM Institute for Business Value. Jürg Stuker fasst die Inhalte kurz zusammen und stellt fest:

  • Nutzungszeit Internet hat Fernsehen (ist je länger je mehr ein Background Medium) bereits überholt
  • Amateure und Semi-Profis erstellen Inhalte mit Werbewirkung
  • Werbung wird performance-orientierter abgerechnet
  • Neue Werbekanäle bedeutet neue Allokation der Werbebudgets

In diesem Sinne passt das Zitat von Dave Winer, welches Breuer in diesem Kontext passend in seiner Argumentation anführt:

Advertising will get more and more targeted until it disappears, because perfectly targeted advertising is just information.

Jetzt muss ich der Billag nur noch klar machen, dass ich keine Gebühren mehr bezahlten möchte…

Dieser Artikel wurde am 11.November 2007 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: styropor.digital » Blog Archive » Tangiert Web 2.0 den Fernsehkonsum? on Montag, 04UTCMon, 04 Feb 2008 12:54:28 +0000 4. Februar 2008
  2. Pingback: gutes-fernsehen » Blog Archive » Re: Fernsehen auf dem Handy?! - Schweizer testen mobiles Fernsehen über … on Samstag, 08UTCSat, 08 Mar 2008 00:01:55 +0000 8. März 2008

Antworten zum Artikel

  1. Simon Kümzler, 14. November, 2007:

    Hier schaue ich ab und zu auch rein: http://www.105tv.ch/

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.