Ohne klassische Werbung kein Rücklauf aufs Internet


| 0 Kommentare

BIGResearch hat die Studie wiederholt und kommt zu ähnlichen Resultaten: [via ecin.de]

paranormal activity download full film
download hd tron: legacy

51,6 Prozent der Online-Suchen durch Magazine angeregt werden, 47,7 Prozent durch die Lektüre eines Artikels, 44,2 Prozent durch Fernsehsendungen und 35,6 Prozent durch Face-to-Face-Kommunikation. Aber auch medienübergreifende Werbung ist erfolgreich. Demnach suchen 33,8 Prozent aufgrund von Coupons im Netz, 30,3 Prozent nach einer eMail-Werbung und 29,3 Prozent aufgrund einer Direct-Mail.

Back to the Future movie

Am Beispiel der Kauffreude für elektronische Produkte soll die wachsende Relevanz neuer Medien für die Kaufprozesse untermauert werden. So lassen sich 45,1 Prozent durch Mundpropaganda zum Kauf anregen, 37,8 Prozent durch einen Produktartikel und 29 Prozent durch Magazine. Internet-Werbung erreicht 23,7 Prozent und eMail-Werbung 22,9 Prozent. Die Schwierigkeit in der zielgenauen Ansprache der Nutzer, liege in der Beweglichkeit der Nutzer, meint Gary Drenik von BIGresearch. Wer veraltete Modelle nutze, habe keine Chance auf ROI für sein Medienbudget. Schlüssel zum Erfolg sei seiner Meinung nach, die ganzheitliche Sicht auf Werbung. Das schliesse die Verteilung des Budgets für neue und traditionelle Medien ein. So sei vielen Marketern die Relevanz der Internetsuche bewusst. Es sei aber auch wichtig zu verstehen, welche traditionellen Medien die Online-Suche überhaupt erst auslösen.

dvd hairspray download

A Bell From Hell trailer

Dieser Artikel wurde am 15.August 2007 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.