Web 2.0 in der Schweiz: Endlich Zahlen


| 0 Kommentare

Soeben drüben bei Herrn Füllhaas entdeckt

Five Moons Plaza psp

: Jetzt gibt es endlich erste Zahlen zur Nutzung von Web 2.0-Angeboten der SchweizerInnen. Die Studie ist von der Uni St. Gallen (Institut für Marketing und Handel) und kostenpflichtig. Die Essenz findet sich in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Marketing&Kommunikation:

  • Aktiv, beispielsweise durch das Schreiben eigener Beiträge in Foren oder Blogs, werden Web-2.0-Angebote bislang von weniger als zehn Prozent der Schweizer Internet-User häufig genutzt. Das entspricht in der Schweiz in etwa 500000 Personen. Die passive Nutzung (z.B. Lesen von Blogs oder Produktempfehlungen) liegt jedoch mit 20 Prozent deutlich höher.
  • ?ber die gesamte Bevölkerung betrachtet ist die Nutzung von Web-2.0-Anwendungen in der Schweiz (noch) gering ausgeprägt, einige User-Gruppen nutzen Web 2.0 jedoch sehr intensiv. Mit etwa 70 Prozent der Web-2.0-Pioniere unter 25 Jahren ist die Gruppe der häufigen Web-2.0-Nutzer klar jünger als durchschnittliche Nicht-Web-2.0-User.
  • Insgesamt ist die Nutzung von Web-2.0-Applikationen bei Männern stärker ausgeprägt als bei Frauen (70 Prozent Männeranteil). Ein weiteres bemerkenswertes Merkmal von Web-2.0-Usern ist, dass sie überdurchschnittlich oft zu den Konsumenten gehören, für die es ganz normal ist, Einkäufe auch online zu tätigen.
turbulent skies hd download
full kung fu panda 2 movie downloads

Dieser Artikel wurde am 07.Juni 2007 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.