User Generated Advertising mit einigen Mängeln…


| 1 Kommentar

Ui, da ist der Schuss nach hinten losgegangen. Oder zumindest ein wenig. [Quelle: NYT, via cherryflava.com und viralmarketing.de]

Der Hersteller von Malibu Rum, Pernod Ricard, hatte Anfang Mai zu einem User Generated Advertising Contest aufgerufen. Um am Wettbewerb teilzunehmen, sollten die User einen selbst produzierten Spot einreichen. Beworben werden sollte eine neue Bananen Rum Sorte. Der Gewinn: 25,000 $ – oder auf Wunsch auch eine Bananenplantage … Die YouTube-Community sollte den Gewinner bestimmen. Nur… Dann ist wohl was schief gelaufen:

The Malibu brand, owned by Pernod Ricard, stated that it would consider the votes of YouTube users when it selected the winner. Malibu also said the actor Efren Ramirez of «Napoleon Dynamite» would help judge. The winner would be announced, the company said, by June 30.

The winner, however, was posted Monday, and finalists were not publicly named. Some consumers who lost the contest were quick to start a rumbling on YouTube message boards that the contest had been rigged – a charge that Malibu denied.

dear john full

One YouTube user even made a six-minute conspiracy theory video that compared images from a professional Malibu commercial promoting the contest with the winner’s video, saying in part: «

rear window hd download

Wow, the same nose!? The same guy? You be the judge!»

download limitless movie hd

Nebst dem umstrittenen Vorgehen bei der Bestimmung des Gewinners, scheint die gesamte Kampagne nicht sonderlich erfolgreich gewesen zu sein:

In Malibu’s case there were 270 entries, though only 84 qualified to be posted on the YouTube site, said a spokeswoman for the Thomas Collective, the public relations agency that managed the contest.

Hm… und die Lektion der Geschichte:

User-generated brand participation is great, but keep it clear and clean and send everyone who enters a bottle of booze.

Hier noch das Gewinner-Video. Na ja.

Dieser Artikel wurde am 28.Juni 2007 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: styropor.digital » Blog Archive » styropor im heute on Donnerstag, 16UTCThu, 16 Aug 2007 09:48:16 +0000 16. August 2007

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.