Am stärksten vertrauen Europäer bei Kaufentscheidungen auf den Rat von Freunden


| 0 Kommentare

Schon verrückt. Die nachfolgende Grafik.

wordofmouth

download the x2
movie online just go with it

Ist ein Auszug aus dem im May 07 publizierten Report DoubleClick «Touchpoints IV – Europe: Die Rolle digitaler Medien bei der Kaufentscheidung europäischer Verbraucherv».

Schlussfolgerung: Mundpropaganda ist wichtig.
Anschlussfrage: Wie löst man diese aus? Respektive, wie kann man diese anstossen? Indem man die Meinungsmacher erreicht und gezielt Mundpropaganda via soziale Netzwerke auslöst. Aber wie?

watch diary of a wimpy kid: rodrick rules dvd online

Der Report «Influencing the Influencers: How Online Advertising and Media Impact Word of Mouth», ebenfalls von DoubleClick…, liefert einige schöne Antworten, die leicht dem Summary zu entnehmen sind:

  • Influencers cite web advertising as the second most important source for learning more about products after websites; they are much more likely to cite web ads for this than non-influencers
  • How influencers shop varies considerably from one product category to another
  • Influencers pay attention to ads, positively and negatively
  • Influencers use more of all media, particularly the Internet, and they embrace emerging media

Ganz besonders mögen «Beeinflusser» offensichtlich Online-Videos.

videoinfluencers

Dieser Artikel wurde am 28.Juni 2007 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.