Crowd Clout – die neue Macht der User. Am besten nutzen mit Crowd Sourcing


| 2 Kommentare

Die neue Macht der User hat einen Namen: Crowd Clout.

Trendwatch.com definiert den immer stärker werdenden Trend wie folgt:

CROWD CLOUT: Online grouping of citizens/consumers for a specific cause, be it political, civic or commercial, aimed at everything from bringing down politicians to forcing suppliers to fork over discounts.

Im interessanten Artikel finden sich viele Beispiele. Bemerkenswert ist unter anderem eventful.com. Auf dieser Plattform können User ihre Wünsche angeben und für diese Stimmen sammeln. Aktuell versuchen Nutzer aus Litauen, die Band Red Hot Chilli Peppers auf diesem Weg in die Hauptstadt Vilnius zu holen. Bereits haben mehr als 2’000 User dafür gestimmt.

Hier zwei weitere Beispiele aus dieser Kategorie, die mir kürzlich aufgefallen sind:

1. «American Idol»: Talentloser Kandidat wird im Web gehypt

Rund um die US-Castingshow «American Idol» mobilisiert die Spass-Site http://www.votefortheworst.com die Web-Massen, um den schlechtesten Kandidaten im Rennen zu behalten. In der aktuellen Staffel rettet die Community etwa den als sterbenslangweilig verschrienen Kandidaten Sanjaya Malakar per Publikumsvote von Runde zu Runde.

black swan online movie

2. Der Fall digg.com und der geknackte HD-DVD-Code (von veeoo.com)

buy the film inception

Auf dem Nachrichtenportal Digg.com, auf dem die Nutzer bestimmen, welcher Artikel zur Topmeldung wird, wurde der geknackte HD-DVD Code veröffentlicht. Darauf stellte die Filmindustrie den Digg.com-Betreibern die möglichen Rechtsfolgen dar, worauf der populäre Artikel gelöscht wurde. Diese Zensur löste eine Rebellion aus und in kürzester Zeit wurde das Portal von tausenden Meldungen mit dem HD-DVD Code überflutet, so dass es nicht mehr erreichbar war. Digg.com zeigt beispielhaft die neue Macht der Nutzer im Web 2.0, denn sie liefern die Inhalte und die Aufmerksamkeit.

Hier einige interessante Links dazu:

Findige Köpfe haben das Potential des Mitmach-Web bereits erkannt und nutzen die kreativen Kräfte und die verfügbare Zeit der Community. Zwei Beispiele von Crowdsourcing:

chalet girl film downloads

Dieser Artikel wurde am 09.Mai 2007 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: styropor.digital » Blog Archive » Weiteres schönes Beispiel für Cloud Scout: Fans kaufen Fussballclub on Mittwoch, 16UTCWed, 16 May 2007 12:14:24 +0000 16. Mai 2007
  2. Pingback: styropor.digital » Blog Archive » Crowdsourcing im Trend, sogar bei Tchibo on Montag, 26UTCMon, 26 May 2008 23:28:48 +0000 26. Mai 2008

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.