Einige coole Viral Marketing-Kampagnen – und die Erfolgsstorys dazu


| 0 Kommentare

Dynamite Surfing von Quiksilver

Quiksilvers neuer Viral Clip, Dynamite Surfing, ist derzeit zweifellos einer der populärsten kommerziell produzierten Viral Clips in Internet. Die Kampagne wurde von Saatchi & Saatchi Kopenhagen entwickelt und basiert auf dem Konzept des «original thinking». Die Herausforderung für die Agentur bestand darin, die «Nordlichter» (Dänemark, Norwegen Schweden und Finnland) auf das Thema Surfen aufmerksam zu machen, trotz einer nur kleinen bzw. nicht vorhandenen Surfer-Kultur in den Ziel-Märkten. Das kommunikative Ziel der Kampagne war es, zu zeigen, dass Quiksilver nicht nur eine Surfer-Marke ist, sondern auch für einen Lebensstil steht und Streetware für aussergewöhnliche Menschen entwirft. Zu Beginn des Seedings wurden gezielt Meinungsführer der Surfer-Kultur angesprochen, bevor der Clip zum Mainsteam avancierte. Obwohl die Surfer- und Skater-Community eine verhältnismässig kleine Zielgruppe darstellt, zeigten die Auswertungen des Kampagnen-Trackings, dass diese Gruppen über weitreichende, kulturübergreifende Verbindungen zu anderen Zielgruppen verfügen und diese stark beeinflussen.

Dynamite Surfing hat sich wie ein Flächenbrand rund um den Globus in unzähligen Blogs, Foren und Video Websites ausgebreitet. Innerhalb von nur drei Wochen wurde der Clip weltweit mehr als neun Millionen Mal angeschaut. Das Video erreichte bis heute mehr als eine Millionen Views in Zielländern wie Deutschland und Grossbritannien, sowie mehr als 300.000 Views in kleineren Zielländern wie z.B. Dänemark.

Dynamite Surfing zeigt weiterhin, dass «echte» virale Kampagnen das Potenzial für eine weltweite Verbreitung in relevanten Sites besitzen. Ein Beweis hierfür sind die bisher 100.000 erzielten Views von Dynamite Surfin in der Surfer-Nation Australien.

watch the green hornet online

Speed Bandits

Die Speed Bandits Kampagne verursachte eine kontroverse Diskussion in der Öffentlichkeit. Gelaunched wurde die Kampagne durch den Verkehrssicherheits-Rat Dänemarks. Das Ziel der Kampagne war es, die Haltung der jungen männlichen «Tempo Banditen» bezüglich Geschwindigkeitsbeschränkungen zu verändern. Das Mittel hierzu: Ein Viral Clip, in dem eine Frau «oben-ohne» die Verkehrsteilnehmer auf das Geschwindigkeitslimit hinweist.

Resultat: nicht weniger als 30% der Zielgruppe erinnerten sich nach der Betrachtung des Clips an die Kampagne. Weitere 29% gaben zudem an, dass sie die Geschwindigkeitsbeschränkungen eher berücksichtigen, seit sie den Viral Clip gesehen haben. Die von der Regierung finanzierte Kampagne erzielte eine umfangreiche Berichterstattung in diversen Offline-Medienkanälen, inklusive der beiden nationalen Fernsehsender sowie den wichtigsten Tageszeitungen. Der Clip erreichte in Dänemark über 555.000 Rezipienten, was einen Anteil von 10% der Gesamtbevölkerung Dänemarks ausmacht. Hinzu kommt die erreichte Aufmerksamkeit in den Offline-Medienkanälen.

Nokia – The Passenger

Viral Marketing ist nicht nur durch Viral Clips realisierbar. Die Firma Hyperhappen hat mit «The Passenger» ein Viral AdGame für das Nokia CK-20W entworfen, dass alle Produkteigenschaften des Handys in dem Spiel integriert. Nokia bewirbt das Spiel über eine Kampagnen-Webseite und einem 40-Sekunden-Viral Clip, sowie mit Hilfe einflussreicher Tech-Blogger. Mit der Verwendung der neusten Technologie von FuelIndustries and Karbon Arc ermöglicht Hyperhappen eine Spielerfahrung, die nicht auf der traditionellen 3D-Technology beruht, sondern mit Videoaufzeichnungen arbeitet. Bis jetzt haben der Clip und das Spiel alle Erwartungen übertroffen.

Hier kann das Spiel ausprobiert werden: http://www.the-passenger.com/

[Quelle: Newsletter GoViral = copy paste, weil ich den Test und die Cases so gut finde]

download gacy film in hd formats

Dieser Artikel wurde am 09.März 2007 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.