Werbung auf dem Handy wenig beliebt… Oder doch?


| 1 Kommentar

Das Handy ist eine sehr persönliche Sache. Da hat es wenig Platz für fremde Werbung. Oder doch?

download movie kill the irishman

Laut der neuen US-Studie von Forrester [ via AdAge ] lehnen 79% «text ads» ab und nur 3% trauen ihnen. Bessere Chancen auf Akzeptanz der Konsumenten haben da Banners (wenn mit dem Mobile Phone aufs Web zugegriffen wird) oder Branded Content.

Trotz allem setzen Marketers auf dieses Marketing-Instrument, da es sehr effektiv sein kann. Wann?

When ads are well-targeted and when the value of participating is clear. [ AdAge ]

Daher steigen die Ausgaben:

Spending on the three disciplines, text, browser banners and branded content should ramp up over the next few years, topping out at $1.3 billion in 2009, up from $150 million last year, according to research firm Ovum. [ via mediapost.com ]

download hd snowblind

Mit der zunehmenden mobilen Internetnutzung dürfte vor allem eine Werbeform im Umfeld des Mobile Marketing Erfolg versprechen: Die Handy-Anzeigen von Google AdWords.

Dieser Artikel wurde am 05.Januar 2007 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Antworten zum Artikel

  1. Simon Künzler, 10. Januar, 2007:

    Auch edin.de berichtet drüber: http://www.ecin.de/news/2007/01/05/10282/

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.