Online-Kommunikation von styropor.digital unterstützt Bekanntmachung der Unternehmensmarke «swissgrid»


| 2 Kommentare

Online-Kommunikation von styropor.digital unterstützt Bekanntmachung der Unternehmensmarke «swissgrid» mittels Microsite, Online-Game und Ringtones: www.game.swissgrid.ch.

swissgridgame_microsite


Ausgangslage

Per 15. Dezember 2006 nahm swissgrid als Nationale Netzgesellschaft für das Schweizerische Höchstspannungsnetz ihre operative Tätigkeit auf. Sie gewährleistet den sicheren, zuverlässigen und wirtschaftlichen Netzbetrieb und ermöglicht damit Versorgungssicherheit. Ihre Aufgabe ist es, ein stabiles und leistungsfähiges Unternehmen in der europäischen Elektrizitätswirtschaft aufzubauen.

Aufgabe

Bei der Einführung und der Bekanntmachung der Unternehmensmarke «swissgrid» sollte der von ?ffentlichkeit, Kunden und Partnern immer stärker genutzte Online-Kanal eine tragende Rolle spielen, um möglichst viele Adressaten zu erreichen.

Lösung

Um die Zielgruppen für das Low-Involvement-Thema «Hochspannungsnetz» zu gewinnen und den Namen der einzigen Ansprechpartnerin für das Schweizer Höchstspannungsnetz im Markt zu platzieren, realisierte swissgrid in Zusammenarbeit mit styropor.digital, der Agentur für Online-Marketing & Digital Communication von Simon Künzler, eine als Promotions-Website konzipierte Microsite mit einem Online-Game, Ringtones und den nötigen Corporate Informationen.

swissgridgame_Game

Das in Flash entwickelte Online-Game dient dazu, die Zielgruppen spielerisch an das Thema «Hochspannungsnetz» heranzuführen. Im Spiel gilt es, die Leitungen des Schweizer Hochspannungsnetzes über maximal 10 Levels per Klicks zu überwachen. Sobald zu viele Leitungen im unüberwachten Zustand sind und der Zeiger auf der Überwachungsanzeige in den roten Bereich rutscht, ist das Spiel vorbei. Wer ausscheidet, trägt sich in die Highscore-Liste ein. Oder setzt im Sinne des viralen Marketing einen Freund als Joker ein. Dazu schickt man ihm eine Empfehlungs-E-Mail und versucht die zuletzt gespielte Runde zu verbessern. swissgrid verfolgt dabei nicht das Ziel, Adressen zu generieren. Deshalb werden die Empfehlungs-E-Mails nicht gespeichert. Für die Spieler locken attraktive Preise wie zum Beispiel diverse iPod nano. Das Game ist musikalisch mit dem Corporate Sound von swissgrid untermalt, der auch als Ringtone zum Download via SMS bereit steht.

Umsetzung

s.w.a.t.: firefight hd

Die Idee stammt von swissgrid Mitarbeitenden. styropor.digital (www.styropor.ch) agierte als Generalunternehmen und zeichnete sich verantwortlich für Beratung, Konzeption und Projektleitung. Für die Kreation war Grafixon (www.grafixon.ch) und für das Publishing und die Flash-Programmierung schattenwerk (www.schattenwerk.ch) zuständig.

Erfolg

Bis heute erfreut sich das Online-Spiel regen Zuspruchs.

Folgende Gründe machen das Online-Game für die interne und externe Kommunikation von swissgrid so attraktiv:

  • Hohe Akzeptanz bei internen und externen Zielgruppen
  • Emotionale Ansprache im Dialog
  • Die komplexe Thematik der Netz- und Versorgungssicherheit sowie des Höchstspannungsnetzes wird einem Laienpublikum einfach und spielerisch näher gebracht
  • Ohne viel Text wird die Wortmarke «swissgrid» wahrgenommen und bei den Usern verankert.
  • Sympathiegewinn für ein sonst eher heikles und trockenes Thema
  • Differenzierung und Primeur-Status: bisher einzigartig unter europäischen ?bertragungsnetzbetreibern
  • Unterstreicht den dynamischen und zukunftsorientierten swissgrid Auftritt in der Schweiz und EU (Webseite + Game in D / E / F / I) in einer traditionell partizipationsfeindlichen und hierarchisch strutuierten Branche
  • Unterhaltsamste Form von Branding und Kommunikation
  • Ideal, um Botschaften spielerisch zu verbreiten: User beschäftigen sich freiwillig und in aktiver Form mit der Kernbotschaft «Netz- und Versorgungssicherheit»
  • Gekonnte Inszenierung der Marke swissgird bei den Zielgruppen und dadurch hoher Viral-Marketing Effekt z.B. Mund-zu-Mund- und E-Mail-Propaganda
  • Steigerung der Attraktivität eines Webauftritts um Daten sammeln zu können
  • Online-Spiele werden im Internet angeboten und sollen die Aufmerksamkeit des Spielers für einen längeren Zeitraum auf die Botschaft lenken und gegebenenfalls zu einem häufigeren Besuch der Webseite ermuntern.
  • Dient sowohl der Gewinnung und Bindung von Kunden und Partnern
  • Marke positiv aufladen: Sympathische Spielfiguren und emotionale Musik erzeugen ein positives Wahrnehmungsumfeld für die Marke
  • Hohe Kontaktqualität: Adressen (Teilnahmen), Visits, Spielwiederhol- und Abbruchraten werden kontinuierlich gemessen und geben Aufschluss über den Erfolg des Games.
  • Virale Verbreitung der Kernbotschaft: Gute und beliebte Games werden gerne und oft weiterempfohlen.

Projektdetails

the departed online divx

Bildmaterial

Kontakt

  • Agentur: styropor.digital – online marketing & digital communication
  • Inhaber: Simon Künzler
  • Web: www.styropor.ch
  • E-Mail: simon.kuenzler [ ät ] styropor.ch
  • Mobile: +41 79 206 85 51
  • Phone: +41 44 586 52 45
  • skype: styropor

–> Beitrag in der Netzwoche.

Dieser Artikel wurde am 16.Januar 2007 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. Trackback: freshdesign.ch on Dienstag, 16UTCTue, 16 Jan 2007 11:01:16 +0000 16. Januar 2007
  2. Pingback: styropor.digital » Blog Archive » Bekanntmachung der Marke “swissgrid” on Mittwoch, 17UTCWed, 17 Jan 2007 22:02:32 +0000 17. Januar 2007

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.