Geringer Einfluss von bewegten Bildern am POS


| 0 Kommentare

«In-Store Media» wie z.B. die Klassiker Produktmuster haben einen grossen Einfluss auf die Kaufentscheidung. Dies das Ergebnis der Studie von BIGresearch. Relativ geringen Einfluss haben neue Lösungen wie etwa das In-Store TV. [ via mediapost ]

the treasure of the sierra madre the film in hd

Adults 18+ Influenced Or Greatly Influenced By Media (percent of total)

In-Store Media

Product Sample

52.4%

Product Labels

43.2%

Shelf Coupons

39.5%

Special Displays

35.5%

Store Loyalty/Card

33.1%

Coupon on Register Tape

28.4%

In-Store Events/Contests

28.1%

Parking Lot/Sidewalk Events

18.2%

Floor Graphics

12.5%

In-Store TV

10.9%

In-Store Radio

7.5%

Source: BIGresearch,September 2006

Stellt sich jetzt die Frage: Woran liegt das? Vielleicht, weil In-Store TV einfach noch nicht sooo verbreitet ist?

Interessant ist diese Untersuchung weil hier POS-Displays einem Leistungsvergleich mit anderen Instore-Medien unterzogen werden. Bisher kennt man nur Intermedia-Vergleiche mit andern (Massen-)Medien.

Dieser Artikel wurde am 16.Oktober 2006 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.