Vom Wanderweg an den POS – innovative Handy Safari von Coop


| 0 Kommentare

handysafari

Der Grossverteiler Coop lockt mit innovativem aber eigentlich simplen Mobile Marketing die Konsumenten an den POS. Und das geht so:

So spannend war Wandern selten. Mit Unterstützung der Coopzeitung bieten Arosa und Lenzerheide bis zum 22. Oktober ein ganz besonderes Spiel für Familien. Fünf Fragen müssen die Teilnehmer per SMS auf einer Wanderung durch Arosa oder Lenzerheide beantworten. Wer alle Fragen richtig beantwortet, bekommt sofort vor Ort einen Einkaufsgutschein von Coop im Wert von 20 Franken. Unter allen Teilnehmern werden am Ende der Aktion weitere attraktive Preise wie ein Wochenende am FIS-Ski-Weltcup-Finale Lenzerheide sowie am Humorfestival Arosa verlost. Maximal vier Stunden dauern die familientauglichen Wanderetappen durch die Regionen. Wer will, kann seine Gewinnchance erhöhen und in beiden Regionen mitmachen. Und so funktioniert es, wenn Sie vor Ort sind und die richtige Ausrüstung für eine Wanderung dabeihaben: Starten Sie das Spiel durch eine SMS mit dem Stichwort der jeweiligen Region. Schicken Sie Arosa oder Lenzerheide an die 977. Dann erhalten Sie eine SMS mit der ersten Frage und einem Tipp, wo Sie die Antwort finden. Die richtige Antwort schicken Sie wieder an die 977 und Sie erhalten sofort die nächste Frage. Sie haben 72 Stunden Zeit, alle fünf Fragen zu beantworten. Jede SMS kostet 20 Rappen. Wenn Sie alles richtig beantwortet haben, erhalten Sie den Gewinncode und die Information, wo Sie den Einkaufsgutschein von Coop abholen können. Für das Spiel und die Verlosung ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Wanderausrüstung ist im Gebirge immer dringend empfohlen. Die Veranstalter lehnen jegliche Haftung bei Unfällen ab. Mehr Informationen unter: www.coopzeitung.ch/handysafari

Ziemlich clever. Und eigentlich auch ganz einfach:

  • Die Werbetreibenden Arosa und Lenzerheide haben eine Attraktion, die hoffentlich mehr Touristen in die Region bringt.
  • Die Wandersleute erhalten so echten Mehrwert. Es dürfte für Eltern einfacher sein, die Kidz von einem Ausflug zu überzeugen …
  • Für die Handy-Generation wird plötzlich das Wandern wieder attraktiv (ich mag mich erinnern, dass ich ab einem gewissen Alter nicht mehr soooo den Plausch am Wandern hatte…)
  • Coop erhält zusätzlichen Traffic in die Verkaufslokale an den POS.

Ziemlich viele Vorteile und eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Interessieren würde noch der Prozess des Einlösens des Gewinncodes. Noch streuben sich ja viele vor dem Einsatz von Mobile Couponing – wegen der Logistik. Das haben die Amerikaner schon längst im Griff und sind wir gespannt, wie lange es dauern wird, bis diese Promotionsform in der Schweiz grössere Verbreitung findet.

Nachtrag 27.9.2006
Dass Mobile-Couping funktioniert, beweist der Pilot von Swissclick iSolutions. [ via Netzticker ]

Medienbruchfreies E-Couponing für Parfüm-Kunden
Swissclick iSolutions hat gemeinsam mit der Detailhandelskette Marionnaud Parfumeries eine über Internet und Mobiltelefon digitalisierte und medienbruchfreie Gutschein-Lösung realisiert. Laut Marionnauds Marketing-Managerin Rossella Haas habe man damit nicht nur mehr Kunden in die Shops locken, sondern gleichzeitig auch die Akzeptanz von E-Couponing bei der Kundschaft eruieren wollen.

unstoppable buy

Im Rahmen eines Pilotprojekts wurden ausgewählte Kunden in der Region Zürcher Oberland mit klassischer Online-Werbung und einem SMS-Versand auf eine bestimmte Dienstleistung von Marionnaud aufmerksam gemacht. Bei Sonnenschein erhielten Kunden, die sich zuvor per SMS angemeldet hatten, morgens einen elektronischen Gutschein für eine Sonnencreme auf ihr Mobiltelefon gesandt. Dieser Coupon konnte in der Filiale mit Barcode oder der Nummer im SMS eingelöst werden. 21 Prozent der angeschriebenen Kunden hätten dieses Angebot genutzt.

Interessant: Das Einlösen des Gutscheins funktioniert entweder via Barcode oder per Unique Number. Und 21 Prozent Rücklauf ist natürlich sehr gut.

thor movie to watch

Dieser Artikel wurde am 20.September 2006 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.