Viral videos beat video banners


| 0 Kommentare

Dies die kühne Behauptung der Agentur GoViral.

Die Media Agentur «Initiative Universal McCann» hat in einem Test die Wirksamkeit einer Online Video Werbe-Kamagne mit dem Impact eines viralen Spots verglichen. Beide Kampagnen hatten das gleiche Video von Frisk zum Inhalt und verfügten über das identische Budget.

kung fu panda 2 rip

xxx download

Resultat: Das Viral-Video hat 14 Mal mehr Views generiert als das Video-Banner. Eine überraschende Zahl, nicht?

viralvsbanner

Damit virale Inhalte übertragen werden, müssen folgende Auslöserdimensionen teilweise oder ganz erfüllt sein:

  • Incentivised
  • Funny/hilarous
  • Surprising/shocking
  • Erotic
  • Voyeuristic

Der Frisk-Spot dürfte nebst dem Prädikat «funny» bestimmt auch genügend erotisch sein.

Nachfolgend weitere gelungene Adveristments,resp. Viral Spots. Welche Auslöserdimensionen für die Übertragung hier angesprochen werden, kann jeder selbst herausfinden:

Pfizer für Viagra (klar, dass die sich das Internet aussuchen, wenn sie sonst nicht werben dürfen)

Sprachschule Berlitz mit bestechendem «we are sinking»-Spot

Dieser Artikel wurde am 26.September 2006 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

Noch keine Kommentare

Verfassen Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.