Lynx (Axe) setzt mit «Manwash» erfolgreich auf virales Web 2.0-Erotik-Marketing


| 2 Kommentare

Sex sells… Eine alte Regel, die immer noch funktioniert. Und mit Web 2.0-Marketing vermutlich noch besser.

Lynx aus dem Hause Unilever setzt unter dem Motto «Manwash» mit der Kampagne «Towelboy» konsequent auf erotische Viral-Clips, die dann auf Amateurfilm-Websites wie YouTube oder Bebo gestreut werden. Die Clips verweisen natürlich am Schluss des Spots auf eine URL: www.manwash.com.

Auf der als Blog konzipierten Online-Promotions-Website gibt’s dann «allerlei», welches die digitale Verbreitung der Marke und deren Produkte unterstützt:

  • Links und Tags à la YouToube, mit denen sich die diversten Videos kinderleicht in jeden Blog oder jede Website integrieren lassen (wie z.B. in diesem Blog).
  • Ein Wettbewerb ganz im Sinne des User-Generated-Contents, bei welchem die Teilnehmer ihr eigenes Video uploaden
  • Ein Online-Game, das sich via embedded Code leicht in eine fremde Website integrieren lässt

  • Hintergründe fürs Handy zum Download und animierte Gifs zur Integration auf Websites
  • Der Towelboy hat natürlich eine Präsenz auf der «Social Web-Plattform» myspace.com, gleich wie alle Video-Protagonistinnen der Kampagne (Katrina, Dizzy, Mia, Sophia). Die Figuren erhalten so ihre virtuelle Identität.
  • Natürlich dürfen die Hinweise auf die «realen Manwash-Events» mit Manwash-Locator nicht fehlen.

Ziemlich genial, wie Unilever das «Social Web» fürs Marketing einsetzt.

website to watch justin bieber: never say never the movie
buy the fighter

Dieser Artikel wurde am 14.August 2006 von Simon Künzler geschrieben. Simon Künzler ist Mitbegründer und Managing Partner bei xeit. Er ist zudem Dozent an diversen Schulen, leitet Workshops und hält Referate. Seine Steckenpferde sind z.B. Social Media, Search Marketing (SEO/SEA), E-Mail-Marketing, Landing Pages, und, und, und...

Kontaktieren Sie mich unter +41 44 240 15 06 / simon.kuenzler@xeit.ch

Weitere Posts von

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: amateurfilm on Freitag, 02UTCFri, 02 Apr 2010 14:34:03 +0000 2. April 2010

Antworten zum Artikel

  1. Simon Künzler, 28. September, 2006:

    Der Frog-Blog von Fuco hat sich jetzt auch noch mit eigener Einschätzun g zur Kampagne geäussert: http://www.frog-blog.ch/archive/2006/09/27/135.aspx

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind sehr an einem offenen Dialog interessiert. Allerdings moderieren wir die Kommentare und behalten uns vor, beleidigende oder offensichtlich für die Suchmaschinenoptimierung abgegebene Einträge zu editieren oder gar zu löschen.